Monty

Monty ist ein Boxer Mischling, der usprünglich als Fundhund ins Tierheim kam. Er ist im März 2018 geboren.

Er wurde glücklicher Weise gefunden, da er mit einem Poller am Geschirr befestigt in einen Teich geworfen wurde. Dort lag er die ganze Nacht und hatte sich mit letzter Kraft an den Rand des Teiches retten können.

Schnell wurde herausgefunden, dass er eine bereits versorgte Verletzung am linken Hinterbein hatte. Dort hatte sich der junge Rüde das Bein gebrochen und es wurden 2 Nägel zur Stabilisierung eingesetzt. Diese haben wir in einer weiteren Operation entfernen lassen. Das Beinchen ist aktuell noch etwas steif, es bestehen aber noch Chancen dass sich das bessern kann. In seinem Bewegungsdrang stört das Monty überhaupt nicht.

Trotz der unschönen Vergangenheit ist er ist ein aufgeweckter und lebensfreudiger Hund. Er ist stubenrein und kennt bereits die Grundkommandos. Mit Leckerlies ist Monty gut motivierbar. Durch das steife Beinchen versucht er an der Leine das fehlende Gleichgewicht mit Geschwindigkeit zu kompensieren, woran zukünftig noch gearbeitet werden muss.

Wir vermitteln Monty in eine Familie mit Hundeerfahrung, die ein Familienmitglied suchen und ihm zeigen wie schön das Leben sein kann, um seine Vergangenheit vergessen zu machen.