Kisha

Kisha kam Anfang April 2014 zusammen mit 11 anderen Hunden aus schlechter Haltung durch eine Wegnahme des Veterinäramtes ins Tierheim. Die mittelgroße Mischlingshündin ist geschätzt 2009 geboren.

Kisha ist noch immer sehr scheu, auch wenn sie schon große Fortschritte gemacht hat. Bei vertrauten Personen kann sie schon Leckerchen aus der Hand nehmen und sich inzwischen auch anfassen lassen. Ebenso ist es möglich ihr dann ein Geschirr anzuziehen und Gassi zu gehen.Bei fremden Personen ist sie nach wie vor zurückhaltend.

Kisha muss noch viel lernen. So kennt sie durch die isolierte Haltung vieles, was für andere Hunde selbstverständlich ist, nicht und muss daran langsam und geduldig herangeführt werden. Eine Wohnungshaltung ist zu Beginn nicht möglich, da sie sich von einem gesicherten Grundstück allein in das Haus orientieren können muss.

Das liebenswerte Hundemädchen sucht ein Zuhause bei sehr geduldigen, einfühlsamen Menschen, die ihr die Zeit geben, die sie braucht. Aufgrund der bisherigen isolierten Haltung sollte sie eher in ein ländliches Umfeld vermittelt werden. Kisha möchte unbedingt mit ihrer Freundin Debbie vermittelt werden.